map altlinks unten
markierung

 
Sprache im Wirtschaftsalltag
Zur Übersicht aller Beiträge<go>
 

Marktplatz

Über die Kosten des Marketings
 

Worum es geht

Die Agora ist der Treffpunkt der Menschen. Den Rahmen bieten die Bühnen und Kneipen, die öffentlichen, neuerdings auch die virtuellen Räume. Darin ereignet sich Wirtschaft so selbstverständlich wie Wirtschaft nun mal ist.

Mehr über Werkzeug und Methodik

Zur Pflege der Agora in Ihrer Reichweite können Sie mit einfachen Mitteln etwas Gewinnbringendes beitragen:
Mein Leistungsangebot

Dieser Beitrag wurde in der baerentatze veröffentlicht im Dezember 2000, welche Sie hier abonnieren, s.v.p.
 

Anagraphos
aus dem Flecken Marathon

Die Töchter packen mit an, wenn Anagraphos die Amphoren auf seinen Karren lädt. Einmal die Woche geht's nämlich nach Athen, auf der Agora der Metropole bietet Anagraphos die aromatischen Öle aus seiner Manufaktur an. Die Töchter besetzen den Stand, reihum wechselnd mit dem Alten, denn es gibt eine Menge zu tun. Auf der Agora wetteifern die Musen, ihrer Neune alle, um die Sinne der Menschen. Mit anderen Worten: es wird halt auch getratscht, angebahnt, vollzogen. Und nicht nur Öl verkauft.

An
direkten Marketingkosten verzeichnet Anagraphos demnach die Standmiete, Reisespesen, Geschenke für den Vetter, wo er und die Töchter übernachten. Personalkosten im Marketing hat er keine, denn die Mädels zählen zu den Overheads, und das täten sie auch wenn sie keinen Finger rührten. Tatsächlich budgetiert er zusätzliche Aufwendungen, a conto Putzsucht seiner Damen, welche dem Erfolg seiner Vermarktungsaktivitäten jedoch zuträglich sind.

Somit liegt der
Anteil der Marketingkosten für seine feinen Öle bei einem überschaubaren Zwölftel des mittleren Verkaufspreises. Den Kunden ist es recht, denn des Anagraphos Töchter sind nicht nur lieblich anzusehen, sie beleben die Agora mit dem Gesang und Tanz ihrer Gedichte.


Nicht artgerechte Kostenanteile

Seit jenen goldenen Zeiten sind die Sitten ein bisschen verflacht. In den Verkaufspreis stopft der moderne Anbieter Kostenanteile, die ohne vorangegangene Irreführung seiner Kunden gar nicht erst entstanden wären. Als da sind: Werbeversprechungen, die keiner einhält, Imagepflege, die keiner glaubt, Umtausch, der jeden verärgert, und natürlich die Fernsehspots für das Online-Shopping, welches aber nicht funktioniert.

Werbung verkündet dem Kunden, wann es was wo gibt, was es kostet und wieso es dem Tinneff von der Konkurrenz vorzuziehen ist. Werbung tut das in einer Weise, die dem Kunden genehm ist und den Anbieter freundlich beleuchtet. Das kann im Rechnungszeitraum beispielsweise 80 Talente kosten, und es beflügelt, sagen wir mal,
80 Kaufentscheidungen. Macht 1 Talent pro Anbahnung.

Tatsächlich geben jedoch die Nachkommen des Anagraphos, um 20 weitere Einkäufe zu stimulieren, nicht etwa 20 zusätzliche Talente aus, sondern
200. Mit etwas Millimeterpapier würde Anagraphos den abnehmenden Grenznutzen dieser Vorgehensweise nachgewiesen haben. Aber es hat ihn keiner gefragt, oder es gab kein Millimeterpapier, oder er hat auf Marketing einfach so verzichtet, was er macht kommt aus dem Bauch.


Wirtschaft und Kultur

Die Griechen beschickten die Agora nicht einfach mit Waren, sie kamen mit ihrer Persönlichkeit, mit ihren Talenten, mit ihren Beiträgen zum Leben des Marktes. Ihre Töchter renommierten nicht bloß mit dem Schlitz im Kleid und Ihre Manager glänzten auch ohne Powerpoint.

Die Agora war der Treffpunkt der Menschen, und das ist sie inzwischen wieder. Den Rahmen bieten die Bühnen und Kneipen, die öffentlichen, neuerdings auch die virtuellen Räume. Darin ereignet sich Wirtschaft so selbstverständlich wie Wirtschaft nun mal ist, eingebettet in einen Alltag, der nicht Wirtschaft heißt, aber Wirtschaft
ist und dazu zählen Geselligkeit und Geist. Ein preiswerteres Marketing gibt es nicht.


   zum Seitenanfang

 
  inhalt  angebot  kontakt  wissen  nutzen  person   Zur Baerentatze    Zu Spottolski
  Dipl.-Ing. Oliver Baer, Publizist
Wirkungsvolles Deutsch, Englisch, Globisch
Texte, Bücher, Vorträge

  Fon +49 (0)351  847 23 890 || Impressum: "kontakt"  Diese Seite:
www.oliver-baer.de/deutsch/00/agora_43.htm