map altlinks unten
markierung

 
Sprache im Wirtschaftsalltag
Zur Übersicht aller Beiträge<go>
 

Unübersehbare Mengen
ausgesuchter Antiquitäten

Was mehr - das frage ich Sie -
möchte der Mann von Welt?
     

The proof of the pudding

 

Worum es geht

The proof of the pudding lies in the eating, mit anderen Worten: Wem es in der Küche zu heiß ist, dem fällt auch nicht ein, wie gemütlich es mit Kunden sein kann, bei einem Event zum Vermarkten von Küchenmöbeln. Man sollte meinen, die Idee wäre uralt.

Was unsere gemeinsamen Zielgruppen anbelangt, passt das - bei aller Vorsicht - zum Zeitgeist

Auch diesen Beitrag, zuerst veröffentlicht in der Oktober-Ausgabe 2002 der baerentatze, verdanken wir Dr. Michael Charlier, der Köder zu schätzen weiß. Charlier rechnet sich zu einer Minderheit von ca. fünf Millionen Menschen, die nicht nur bei McDonalds nicht speisen. Besuchen Sie www.kommkonzept.de
 
Es wird Herbst - von den Bäumen und aus den Zeitungen fallen viele bunte Blätter. Für die Bäume fühle ich mich nicht zuständig, aber warum der Einzelhandel soviele Blätter abwirft, weiß ich schon:

Die Kunden drücken sich vor ihrer Kundenpflicht - und deshalb werden sie mit Prospekten zugeschüttet: Sonderangebote! Sonderangebote! Wer will noch mal und hat noch nicht!


Nun gibt es Leute, die ihre Tageszeitung erst mal über dem Papierkorb ausschütteln. Zu denen gehöre ich nicht: Seit mir eines der Blätter einmal Unübersehbare Mengen ausgesuchter Antiquitäten versprochen hat, lasse ich keinen Möbelprospekt mehr aus, man muß sich ja weiterbilden. Und richtig: neben vielseitiger Literatur von zwei Baumärkten, Haushaltswaren- und Damenoberbekleidungsfoldern von mehreren Kaufhäusern sowie Wohnlichkeitsverheißungen von drei Billig-Möblern (Sie suchen das Besondere? Wohnlandschaft für € 1200,-) war da noch ein Heft, das anders aussah.

Es hatte nämlich ein Grafiker bei der Gestaltung des Titelblatts mitgewirkt. Ungewohnt, aber unverkennbar. Und drüber stand: "275 Jahre Schreinerei Thelen". Donnerwetter! Eine kurze Firmengeschichte des Küchenspezialisten samt ein paar sepiabraunen Photos von ehedem gab's dann auf der vorletzten Seite - und gegenüber ein Bild von den modernen Maschinen in der Werkstatt von heute. Ansonsten zeigte das Heft hervorragende Photos von Interieurs (nicht nur Küchen) hervorragender Anbieter und lud ein zum Tag der offenen Tür mit großer Kochvorführung am nächsten Sonntag: "Mit dem Küchenmeister in lockerer Atmosphäre die Kniffe außergewöhnlicher Zubereitungen erarbeiten und anwenden. Zusammen lernen, zubereiten, essen und gleichzeitig entspannen - ein gelungener Abend."

Anscheinend bedarf es 275 Jahren Erfahrung im handwerklichen Bau von Möbeln, um herauszufinden, daß Küchenmöbel nicht nur für's Prestige sind und auch nicht für den Lifestyle - sondern für's Kochen. Nicht genug damit: Auch für's Essen.

Dann klappts auch mit dem Kunden.

   zum Seitenanfang

 
  inhalt  angebot  kontakt  wissen  nutzen  person   Zur Baerentatze    Zu Spottolski
  Dipl.-Ing. Oliver Baer, Publizist
Wirkungsvolles Deutsch, Englisch, Globisch
Texte, Bücher, Vorträge

  Fon +49 (0)351  847 23 890 || Impressum: "kontakt"  Diese Seite:
www.oliver-baer.de/deutsch/02/eventmarketing_29.htm