map altlinks unten
markierung

 
Sprache im Wirtschaftsalltag
Zur Übersicht aller Beiträge<go>
 

Konzerthaus Dortmund und Deutsche Bahn

Wie schwer das Marketing ist, wenn das Design nicht stimmt, und umgekehrt
     

Teures Design, billiges Marketing

 

Worum es geht

Design, wenn es nicht nur Styling bedeutet, führt fast zwangsläufig zu einem vernünftigen Marketing. Nur wo das Design nichts taugt, muss Marketing den Krieg gewinnen. Beispiele für gelungenes und schlechtes Design liefern das Konzerthaus Dortmund und die Deutsche Bahn.

Vergleiche mit anderen Konzertsälen finden Sie bspw. in der Musikzeitung. Dazu gibt es sehenswerte Fotos.




Kenner schwören, Konservenmusik hätte mit Konzertmusik etwa so viel gemein wie
Cyber-Sex mit Erotik. Der Vergleich ist Ihnen zu weit hergeholt? Dann riskieren Sie Ihre Überzeugung mit einem Besuch im Dortmunder Konzerthaus.

Um Realität noch wahrzunehmen, braucht man vermutlich ein Marketing In modo reale

Zuerst veröffentlicht in der Oktober-Ausgabe 2002 der baerentatze
 
Stimmt das Design, ergibt sich das Marketing von alleine. Vorausgesetzt, das Design ist mehr als Styling.

Den Weg zum nagelneuen Dortmunder Konzerthaus erbummeln Sie am besten zur Geschäftszeit. Es liegt am Rande der Fußgängerzone, wo das Rotlichtviertel beginnt, also fragen Sie keine peinliche Fragen, erwandern Sie Ihre Lust auf einen Espresso, vielleicht geht's Ihnen wie mir: Auf einmal stehen Sie mitten im Foyer.

Da lehnen Sie an der langen Theke, schlürfen Ihren Kaffee, da zeigt ein Bildschirm, dass im Saal geprobt wird, und bevor Sie's wissen, gehen Sie probehalber mit Konzertkarten für den Abend hinaus. Und sollten Sie, wie es der Zufall will, nur den Mickymaus-Schlips parat haben, macht nichts, Konzertfans mit gewagten Krawatten gibt's noch mehr. Halle-lu-jah!

Klassiker für's Volk? Was ist da geschehen? War's ein Versehen, war es geplant? Zur märchenhaften Akustik und über die Architektur äußern sich Berufenere, wir bleiben bei unseren Leisten und stellen fest:

Gutes Design ist das Konzerthaus, weil es die Dortmunder in ihr Herz schließen. Auf welchem Umwege sogar der immense Aufwand für das tolle Hör- und Seherlebnis Sinn stiftet, und zwar restlos, und auch für jene die das Hören erst noch lernen, im Konzerthaus.

Was da dem Marketing des Hauses noch zu tun bleibt, ergibt sich aus dem Design der gesamten Dienstleistung wie von alleine. Man muss nur in diesem Geiste fortfahren. Das Gespür dafür zu bewahren, wird den Experten schon gelingen. Und wir werden den Erfolg ermessen am Lächeln der Platzanweiser. Sobald sie drein schauen wie die in Dresden, ziehe ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.


Der Gegenentwurf

Sollten Sie nicht mit dem Auto anreisen, kennen Sie das Kontrastprogramm. Die Bahn, sie hat es schwer mit ihrem Marketing, denn ihr Produkt ist miserables Design, egal mit wieviel Styling sie daran herumdoktert. So miserabel, dass sogar Bahncard-Besitzer das Auto vorziehen, wenn es irgend geht.

Gutes Bahn-Design würde den Reisenden erlauben, ihre Zeit mit Sinn zu versehen, statt sie - zu unsinnig hohen Kosten - um läppische Zeitgewinne zu verkürzen.

Bahnreisende berechnen keine gewonnenen halben Stunden, sie sehen nur die verlorenen halben Tage. Verloren, weil sie während der Fahrt nicht ungestört arbeiten, lesen, schlafen können. Verlorene Zeit aber können sie auch im Auto absitzen. Da kriegen sie keine kalten Füße und wirklich frische Baguettes gibt es an jeder Tankstelle.

Merke: Kalte Füße wärmt kein Tarifmodell!

Weil die Züge so wenig zum Bedarf der Kaufkraftstarken passen, zielt die Bahn nun auf die Billigreisenden. Die Teuerzahler sollen aber nicht vergrault werden. Sollte der Deutschen Bahn beides zugleich gelingen - ohne Neudesign - wird sie Geschichte schreiben.

Darauf können Sie aber ohne mich wetten.

Ich möchte nur wieder Bahn fahren ...

   zum Seitenanfang

 
  inhalt  angebot  kontakt  wissen  nutzen  person   Zur Baerentatze    Zu Spottolski
  Dipl.-Ing. Oliver Baer, Publizist
Wirkungsvolles Deutsch, Englisch, Globisch
Texte, Bücher, Vorträge

  Fon +49 (0)351  847 23 890 || Impressum: "kontakt"  Diese Seite:
www.oliver-baer.de/deutsch/02/marketing_design_27.htm